Backhaus

Das Backhaus in Sünninghausen erfreut sich bis heute einer regelmäßigen großer Beliebtheit.

Zu Beginn des Jahres 1987 kaufte der Heimatverein Sünninghausen von dem Landwirt Manfred Westarp – wohnhaft an der Grenze zu Sünninghausen – ein baufälliges Backhaus, ca. Anno 1830, für 500 DM.

Im Februar 1987 begannen die Abbrucharbeiten. Dabei wurde der Backofen Stein für Stein abgetragen und nummeriert. ln den Monaten März bis Mai wurden die Balken zum Teil erneuert und ein neuer Dachstuhl gefertigt.

Bis Juni 1987 wurde das Backhaus am jetzigen Standort, passend zum Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ wiederaufgebaut und eingerichtet.

Seitdem wird das Backhaus regelmäßig für verschiedene Anlässe genutzt z.B. wird Brot gebacken, sowie Pizza oder Kuchen, verschiedene Fleischsorten gebraten. Am 03.Oktober jeden Jahres werden traditionell Schweinshaxen angeboten. Anlässlich der Landesgartenschau 2001 wurden täglich Brot und Schweinshaxen gebacken die auf dem Gelände der Landesgartenschau angeboten wurden.

Leider zerstörte, im August 2001, ein Feuer den Dachstuhl des Backhauses. Noch im gleichen Jahr wurde er, von der in der Nachbarschaft angesiedelten Firma Weinekötter, wieder hergerichtet.

Backhaus Sünninghausen 1987

Backhaus Sünninghausen 1987
Backhaus Sünninghausen 1987

Backhaus Sünninghausen 1987

Juni 1987 Wiederaufbau und Einweihung im Zuge der Aktion „Unser Dorf soll schöner werden“

Backhaus Sünninghausen 1987
Backhaus Sünninghausen 1987

März – Mai 1987 Teilweise Erneuerung der Balken und des Dachstuhles

Altes Backhaus Sünninghausen
Altes Backhaus Sünninghausen

1987 Kauf des damals baufälligen Backhauses durch den Heimatverein.
Preis: 500 D-Mark Minutiöser Abbruch des Backhauses
1830 Bau des Backhauses auf dem Hof Westarp, Forthbachweg

Weitergehende Informationen erhalten Sie beim Heimatverein.
<<Kontaktdaten Vorstand>>

Infotafel Backhaus Sünninghausen
Infotafel Backhaus Sünninghausen
Infostele Backhaus Sünninghausen
Infostele Backhaus Sünninghausen